Aus der Region – für die Region!

„Wir räuchern immer noch im alten Gewölbe. Ganz natürlich, ohne Zusatzstoffe, ohne Glutamate – gesund, regional und handgemacht, das ist unsere Philosophie!“ 

Ganz viele Menschen greifen heutzutage wieder lieber zu regionalen, saisonalen und selbst produzierten Lebensmitteln direkt vom Bauern, da man sich dort einfach sicher sein kann, wo die Produkte herkommen. Auch wir möchten unseren Kunden regionale, von Hand zubereitete und vor allem frische Produkte direkt in unserem Hofladen zu fairen Preisen anbieten. All unsere Fleisch- und Wurstprodukte stammen von glücklichen Freiland-Schweinen, -Schafen und -Kühen, die sich unter freiem Himmel austoben können. Im Sommer genießen sie den Luxus auf frischen Bergwiesen auf der Alm zu grasen und sich in der Sonne zu wälzen. Ansonsten hegen und pflegen wir sie in unserem angrenzenden Bauernhof, untertags dürfen sie sich natürlich auf den saftigen Wiesen unseres wunderschön begrünten Kaisertals austoben.

Wir stellen all unsere Fleisch-Produkte selbst her. Durch unsere hauseigene Schlachtung bleibt unseren Tieren die lange stickige Fahrt zum Schlachter erspart. Somit können wir unseren Kunden die Frische unserer Leckereien garantieren.

Glücksspielpolitik in der Schweiz
Bis Anfang des 20. Jahrhunderts war das Glücksspiel in der Schweiz erlaubt.Im Jahr 1921 gab es ein Verbot für diese Art der Unterhaltung, das 70 Jahre lang in Kraft war. Erst in den 90er Jahren wurde das Glücksspiel im Land teilweise legalisiert. Gleichzeitig mit dem Aufkommen der Landbasinos gab es aber auch ein Verbot für schweizer online casino.

Das heißt, es wurde unmöglich, Glücksspielseiten im Land zu eröffnen. Nichtsdestotrotz erbrachten ausländische Betreiber von Glücksspielmitteln in aller Stille Dienstleistungen für die Einwohner des Staates, von denen viele als Ludomans gelten.
Nach 2 000 Jahren wurden fast alle Verbote für die Organisation von Glücksspielbanken an Land aufgehoben, und Kasinos sind inzwischen völlig legal. Sie arbeiteten früher auch, waren aber als Kartenklubs usw. verschleiert. Heute ist die Schweizer Glücksspielindustrie bereit, ein Angebot zu machen:

das höchste Serviceniveau in der Glücksspielindustrie;
eine ziemlich große Anzahl erstklassiger Einrichtungen für Glücksspielbegeisterte;
luxuriöse Innenausstattung eines der berühmtesten Hotels Mövenpick Hotel & Casino Genf;
eine sehr ehrfurchtsvolle Haltung gegenüber jedem Spieler und unermüdliche Sorge um seinen mentalen Zustand;
die große Anzahl berühmter Pokerturniere, die im Land veranstaltet werden.

So sind die landgestützten Casinos in der Schweiz in der Tat zu ausgezeichneten Institutionen geworden, in denen sowohl die Qualität der Dienstleistungen als auch die Besucher sehr ernst genommen werden.

Willst du guten Speck zum beißen – geh zum „Kaissn“

Weiters gibt es zweimal in der Woche frisches, selbstgemachtes Bauernbrot, Honig aus Ebbs, Nudeln vom Buchberg, Tee aus der Wildschönau, Erlesene Weine, Fruchtsäfte, steirisches Kürbiskernöl, Marmeladen, Bauernhof-Eier, Almkäse, Almbutter und vieles mehr.

Auszug aus unseren Köstlichkeiten:

  • Karreespeck
  • Schinkenspeck
  • Knoblauchspeck
  • Ochsengeräuchertes
  • Kaminwurzen
  • Knoblauchstangerl
  • Almochsenfleisch
  • Schweinefleisch
  • Grammlschmalz

Hofschenke

Seit über 35 Jahren bieten wir unsere selbstgemachten Schmankerl direkt ab Hof zum Verkauf an. Bei uns ist es Brauch mittags so oft es geht mit der Familie zu speisen. Vor ein paar Jahren führte dann eins zum anderem. Unser privater Mittagstisch wurde für alle Besucher und Feinschmecker geöffnet und so entstand die erste Hofschenke im Tiroler Unterland. Geführt wird sie vom Sohn des Hauses, Josef, und seiner besseren Hälfte Christina.

Unsere Stammgäste, Urlauber und Wanderer sind von unserem traditionellem Essen und der herrlich grünen Umgebung begeistert. Ganz unter dem Motto: „Mittags darf es ruhig mal deftig sein“ gibt’s bei uns: Gulasch, Schnitzel, Braten, Speckknödel, Bratwürstel, Fleischkäse,  Blut- und Leberwurst manchmal eine frische Schlachtschüssel und vieles, vieles mehr.

Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 8 bis 18 Uhr
Samstag von 8 bis 12 Uhr
Mittwoch und Sonntag haben wir geschlossen, dieser Tag gehört der Familie.